Seite wählen

Finanzplanung für Frauen

Wer früher plant kann länger genießen.

Das Glück, im Alter finanziell frei und sorgenlos zu sein, erfährt nicht jeder. Dabei ist es möglich, seinen Ruhestand nachhaltig zu planen, damit man im Alter die Zeit und das Geld für die Dinge hat, die einem wichtig sind. Und wer früher plant, kann länger genießen. 

Zu Hilfe kommt einem dabei der Zinseffekt. Er lässt auch kleine Sparraten von 20 oder 50 Euro monatlich wachsen. Wer monatlich 20 Euro zu einem Zinssatz von drei Prozent zurücklegt, hat nach 40 Jahren 18 390 Euro auf dem Konto – dabei hat er in diesem Zeitraum nur 9600 Euro (480 Raten à 20 Euro) eingezahlt. Bei einer monatlichen Sparrate von 50 Euro sind es nach 40 Jahren sogar 45 975 Euro – bei tatsächlich eingezahlten 24 000 Euro. Je höher die Raten und der Ansparzeitraum, desto lohnender der Zinseffekt.

Zahlen, Daten, Fakten.

%

der Deutschen haben keine private Altersvorsorge.

Auch wenn über die Hälfte der Frauen in Deutschland berufstätig sind, arbeitet jede zweite dieser Frauen in Teilzeit. Außerdem ist es immer noch so, dass Frauen im gleichen Beruf häufig weniger verdienen als Männer. Eine passende Finanzplanung ist für Frauen daher besonders wichtig. Dazu kommen Brüche in den Erwerbsbiografien, etwa durch Babypausen oder die Pflege Angehöriger. Vor dem Renteneintritt sind Frauen durchschnittlich 26 Jahre berufstätig, Männer hingegen fast 40 Jahre.

%

der Frauen fühlen sich für das Alter gut abgesichert.

Obwohl ca. 70 % der Frauen sich für das Alter gut abgesichert fühlen, sind Frauen bei der gesetzlichen Rente noch immer systematisch benachteiligt: Noch immer erhalten Frauen durchschnittlich 570 Euro im Monat, während es bei den Männern fast 1000 Euro sind, wie der Rentenbericht der Bundesregierung zeigt. Bei der privaten Vorsorge sieht es genauso aus: 1/3 der Männer spart im Monat mindestens 200€, bei Frauen ist es nur 1/5.

%

der Frauen werden von Altersarmut betroffen sein.

Hochrechnungen zufolge wird bei bis zu 75 Prozent der heute 35- bis 50-jährigen Frauen die gesetzliche Rente unter dem jetzigen Hartz-IV-Niveau liegen. Viele Frauen verdrängen das und verlassen sich darauf, später einmal von der Rente ihres Mannes leben zu können. Da mittlerweile aber jede dritte Ehe in Deutschland geschieden wird, ist das gewagt.

Ein offenes Ohr für Ihre Finanzfragen.

Ich helfe Ihnen gerne Ihre Finanzen zu planen und mit Ihnen ein nachhaltiges Konzept zu erstellen. Überlassen Sie dieses wichtige Thema nicht dem Zufall! Sie können sich direkt in meinem Online-Kalender einen Termin für ein Kennenlerngespräch reservieren. Ich mich von Ihnen zu hören!

Aktuelle Beiträge aus der Kategorie Finanzplanung für Frauen

Frauen brauchen unabhängiges Sicherheitsnetz

Frauen brauchen unabhängiges Sicherheitsnetz

Gemeinsam ist das Leben schöner. Wie wichtig es dabei ist, dass Ehe- bzw. Lebenspartner Entscheidungen zusammen treffen, zeigt sich gerade in unserem von pandemiebedingten Einschränkungen geprägten Lebensalltag. Gewohnte Abläufe haben sich verändert, weil berufliche...

mehr lesen
Herrscht Gleichberechtigung bei den Finanzen?

Herrscht Gleichberechtigung bei den Finanzen?

Gibt es beim Finanzwissen und bei der Planung der persönlichen Finanzen eigentlich Gleichberechtigung zwischen Frauen und Männern? Das Thema Finanzen begleitet uns ein Leben lang. Frauen wie Männer. Damit einhergehen immer noch reichlich Vorurteile. Diese wurden in...

mehr lesen
Frauen richtig beraten

Frauen richtig beraten

Frauen kümmern sich ähnlich engagiert wie Männer um die eigenen Finanzen. Doch Unterschiede in der Biografie und in der Herangehensweise sind nicht zu leugnen. Brauchen Frauen deshalb eine gesonderte Ansprache in der Finanzberatung? Lüneburg. Es ist kein Zufall,...

mehr lesen