+49 89 74994047 [email protected]
Seite wählen

Warum Anleger mit einer Finanzplanung besser durch Krisen kommen

Okt 1, 2020

Die Corona-Pandemie und ihre Folgen haben Experten und viele Anleger auf dem falschen Fuß erwischt. Allerdings zeigt sich auch, dass ein schriftlich festgelegter Finanzplan Halt und Sicherheit gibt und vor groben Fehlern schützen kann. 

Laut einer aktuellen Umfrage von KantarEmnid im Auftrag des Bundesverbands der Verbraucherzentralen (vzbv) befürchten etwa ein Drittel der Befragten, dass ihre private Altersvorsorge wegen sinkender Aktienkurse oder niedrigerer Renditen an Wert verliert. Was den Wenigsten aber bewusst sein dürfte, ist, dass eine durchdachte und langfristig ausgerichtete Finanzplanung gerade in solchen Krisenphasen Sicherheit geben kann.

Das zeigt eine weltweite Umfrage unter Kunden von professionellen Finanzplanern, zu denen auch die vom FPSB Deutschland zertifizierten CFP®-Professional zählen. Demnach sind jene Anleger, die die ganzheitliche Beratungsphilosophie erleben und über einen schriftlichen Finanzplan verfügen, fast dreimal so zuversichtlich, ihre finanziellen Ziele zu erreichen wie Verbraucher ohne einen solchen Plan. Und sie geben überwiegend an, sich in Finanzfragen gut auszukennen und sind insgesamt auch deutlich stärker davon überzeugt, ihre Anlagestrategie selbst in schwierigen Phasen durchhalten zu können.  

In der Tat kann eine solche langfristig ausgerichtete Finanzplanung einen erheblichen Mehrwert bieten. So hilft diese, das Vermögen ganzheitlich zu erfassen und zu strukturieren, die individuellen Anlageziele und den Anlagezeitraum zu formulieren und festzulegen und vor allem die individuelle Risikoneigung sowie die objektive Risikotragfähigkeit festzustellen. Letztere bedeutet beispielsweise, dass ein Anleger, der sein Geld schon in Kürze benötigt, keine großen Risiken mehr eingehen kann. In einem langfristig ausgerichteten Finanzplan wird das berücksichtigt und deshalb werden unnötige Risiken aus einem solchen Portfolio genommen. Wer so vorgegangen ist, an dem ist der jüngste unerwartete Crash am Aktienmarkt vermutlich größtenteils vorbeigegangen.

Zudem sorgt eine gründliche Planung der Finanzen dafür, Risiken in der Vermögensstruktur aufzudecken und eine ausreichend breite Diversifikation im Portfolio zu haben. Mit anderen Worten: Eine ganzheitliche Beratung und somit tiefgreifende Finanzplanung bezogen auf die individuelle Situation des einzelnen hilft, eine passende langfristige Vermögensstruktur, von Experten Asset Allocation genannt, aufzubauen.

Auf diese Weise schaffen es Anleger, große einseitige Risiken in ihrer Vermögensallokation zu vermeiden und sich krisen- oder allwetterfest aufzustellen. Gerade in Krisen wie der aktuellen kann dies vor unerwartet hohen Verlusten schützen, es hilft ruhig zu bleiben und einen kühlen Kopf zu bewahren.

Lassen Sie und gemeinsam Ihr Finanzkonzept gestalten!

Haben Sie Finanzfragen oder brauchen Sie eine Zweitmeinung? Ich freue mich, von Ihnen zu hören. Sie können sich direkt in meinem Online-Kalender einen Termin für ein Kennenlerngespräch reservieren. Ich freue mich darauf!

Weitere Artikel zum Thema.

Mit gutem Gewissen ertragreich anlegen

Mit gutem Gewissen ertragreich anlegen

Nachhaltiges Handeln gewinnt immer mehr an Bedeutung. Aktuell arbeitet die Europäische Union an einem Klassifizierungssystem, damit unternehmerische Aktivitäten und Geldanlagen entsprechend eingeordnet und klar beurteilt werden können. Bisher findet Nachhaltigkeit vor allem auf drei Ebenen statt: Umwelt, Soziales und Unternehmensführung, aus dem Englischen mit „ESG“ abgekürzt.

mehr lesen